Donnerstag, 5. Januar 2017

Perchtennacht 5. Januar

Der 5. Januar ist ein ganz besonderer Tag an dem noch einmal geräuchert und bereinigt werden kann was in den letzten Rauhnächten vielleicht nicht so gut gelaufen ist.

Es ist der Tag der Gnade und die Vorbereitung auf die Perchtennacht, in der zum letzten mal die "wilde Jagd" (Perchtenläufe) statt findet, bevor sich die Tore zur Anderswelt wieder schließen. In dieser Nacht hat man früher vermieden nach draussen zu gehen, denn der Sage nach treiben sich unheimliche Kräfte draussen herum. Daher eignet sich diese Nacht auch sehr gut, sich mit seinen eigenen (Ur-)Ängsten genauer zu beschäftigen.

Es ist aber auch die Nacht der Wunder, denn der Dreikönikswind weht um Mitternacht und wenn wir dann die Fenster und Türen aufmachen kann der Segen, den der Dreikönigswind mitbringt, ins Haus einziehen.

In dieser Nacht werden auch die magischen und rituellen Gegenstände geräuchert, geweiht, gesegnet und energetisch aufgeladen.

Kommentar veröffentlichen