Freitag, 19. Februar 2016

Besondere Heilmethoden zur Selbstheilung - Heilpendeln in der Matrix

Heute möchte ich Dir wieder eine ganz besondere Form der Selbstheilung vorstellen:

Heilpendeln in der Matrix(c) 

Eine selbst entwickelte Form von geistigem Heilen von Anna Maria Winklehner.  Ihre Homepage findest Du hier: Heilpendeln

Mit Heilpendeln in der Matrix(c) bekommst Du eine einfache, aber sehr wirkungsvolle Methode an die Hand, die Dir hilft, Deine belastenden Emotionen und blockierenden Glaubenssätze spielerisch leicht zu transformieren. Ein Pendel, egal was für eines, wird dabei als ein anzeigendes Instrument verwendet, ist aber nicht zwingend notwendig!

Wie diese Methode genau funktioniert, hat Anna Maria Winklehner in Ihrem wunderbaren Buch “Heilpendeln in der Matrix - (M)ein Weg ins Einfach Sein”, herzlich und sehr verständlich, in Ihrem ganz eigenen Stil, beschrieben.

Es gibt auch eine Fanpage bei Facebook von Anna Maria wo Du viele Anwender-Tipps, Heilsätze und Inspirationen bekommst. Dazu musst Du nicht Mitglied bei FB sein.

Viel Freude und Erfolg beim ausprobieren!









Montag, 1. Februar 2016

Die Wiedergeburt des Lichtes

Das Fest der wiederkehrenden Lichtes 

oder auch Maria Lichtmess, Imbolc oder Fest der Brigid (die Helle, Strahlende) genannt,

wird gefeiert vom 1. auf den 2. Februar


Maria Lichtmess oder Imbolc (= im Schoße der Mutter) wie die Wiedergeburt des Lichtes im keltischen genannt wurde, war und ist eines der schönsten Jahreskreisfeste für mich.

Es wird wieder merklich heller, das Licht kehrt zurück. Im christlichen Glauben geht die Weihnachtszeit mit dem 2. Februar zu Ende - das Licht ist vollständig wieder geboren.

Langsam erwachen die Tiere wieder aus ihrem Winterschlaf und die ersten Blumen sprießen aus der Erde. Es ist die Zeit des Keimens, alles was im Schoße der Mutter (Erde) heran gereift ist, möchte sich nun zeigen und nach aussen gehen.

Früher gingen die Bauern über´s Feld und klopften auf die Erde bzw. schüttelten die Bäume und weckten sie damit wieder auf, ein netter Brauch wie ich finde.

Damit das Licht strahlen kann wurde früher alles geputzt und gereinigt, bzw. geräuchert. Die Reinigung ist überhaupt ein wichtiger Aspekt dieses Festes - Altes wird entsorgt ( im seelisch/geistigen wie auch im körperlichen Sinne, Fasten z.B.), ausgemistet, damit Neues entstehen bzw. sich zeigen und wachsen kann.

So kannst Du Dir für Dich überlegen:
Was möchte sich bei mir zeigen?
Was möchte durch mich in die Welt hinaus?
Was muss ich dafür noch loslassen?
Welche Visionen und Ziele habe ich für dieses Jahr?

Für ein Ritual benötigst Du eine weiße Kerze, die an diesem Tag geweiht wird und passendes Räucherwerk. Weiße Kleidung, ein weißer Stein oder Bergkristall und wer es ganz genau nimmt, auch das Essen besteht zu diesem Fest aus “weißen” Speisen ;-).

Brigid ist die Göttin der Heilung und der Schmiedekunst, sie hält das Feuer am Brennen und gibt uns Mut. Ihr zu Ehren werden am Abend die geweihten Kerzen entzündet und ins Fenster gestellt wo sie dann die ganze Nacht über brennen.

Imbolc wurde im Zuge der Christianisierung zu einem Marienfest und auch in der Kirche ist es Brauch, eine Kerze zu weihen.

Nehme dies alles als Inspiration und gestalte Dir Dein eigenes wundervolles Jahreskreisfest, vielleicht zusammen mit Freunden?